Grenzüberschreitende Radtour nach Sopron

Die Klima- und Energiemodellregion Kogelberg, die KlimaEntlaster und die mobilitätszentrale Burgenland luden am 17. September 2021 zu einer grenzüberschreitenden Radfahrt ein.

Bürgermeisterin Ingrid Salamon begrüßte die RadlerInnen am Veranstaltungsplatz in Mattersburg, wo es die Möglichkeit gab, Lastenräder zu testen und Informationen über die Klima- und Energiemodellregion Kogelberg, die Mobilitätszentrale und Europe Direct zu erhalten. Die Radtour führte dann nach Draßburg, wo ein Zwischenstopp  eingelegt wurde und die teilnehmer von Bürgermeister Christoph Haider nicht nur begrüßt, sondern auch verpflegt wurden.

Auch in Draßburg gab es die zuvor angesprochene Möglichkeit zum Testen der Lastenräder und zur Informationseinholung. Weiter ging es dann frisch gestärkt am Iron Curtain Trail EuroVelo 13 über Schattendorf und Agfalva (Agendorf) nach Sopron. Am Bahnhof wurden die RadlerInnen von den KollegInnen der GYSEV empfangen und nahmen dort am Mobilitätsfest teil. Der Direktor für den Personenverkehr der GYSEV, Adam Takacs, machte für die Teilnehmer eine sehr interessante Führung am Bahnhof und nach einigen Stunden und nach einer neuerlichen Stärkung traten die RadlerInnen wieder die Heimreise ins Burgenland an.